Projekte

Unser Schulalltag bietet mehr als Unterricht stur nach Lehrplan, dies zeigt u.a. ein Blick auf unser Nachrichtenarchiv. An dieser Stelle wollen wir Besonderes aus Unterricht, AG´s und Projekten vorstellen.

Das aktuellste Projekt!

Projekt First® Lego® League

Im Rahmen des WAT- Unterrichts von Herrn Runge bauen die Schüler Felix Mundt, Felix Rischer, Daniel Rethfeldt, Jonas Hanack, Sebastian Gößl, Patrick Hilsbeck, Paul Schuster, Pascal Giese und Norina Bohm seit dem 7.9.2010 einen Roboter aus Legosteinen und erfüllen einen Forschungsauftrag. Dieses Team wird am 19.11.2010 in der Hufeisenfabrik gegen 16 andere Mannschaften mit ihren Robotern in einem Wettkampf antreten. In dem Wettkampf muss der Roboter mehrere kleine Aufgaben und Hindernisse  bewältigen. Diese werden von den Schülern selber aus Legosteinen zusammengebaut. Eines von vielen Hindernissen ist zum Beispiel das Anlegen eines Verbands auf einem Knochen, natürlich ist auch dieser aus Lego zusammengesetzt. Das Projekt ist so gestaltet, dass es den Zusammenhang von Medizin und Technik herstellt. Die Aufgaben,wie man es bei dem Knochen sieht, sind in diesem Zusammenhang gestaltet. Der Schüler Sebastian Gößl sagte, er sei zu diesem Projekt über seine Klassenkameraden gekommen und der Schüler Patrick Hilsbeck über seinen WAT Lehrer Herrn Runge. Die T-Shirts für das Projekt entwirft der Schüler Domenic Dornemann.Wir werden den Projektverlauf für euch mit verfolgen und weiter darüber berichten!

Seit dem 01.08.2007 wird im Auftrag des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg das Programm „Initiative Oberschule“ umgesetzt. Dafür stehen finanzielle Mittel aus dem Europäischen Sozialfonds zur Verfügung

Mit folgenden Projekten beteiligen wir uns an dem IOS – Programm im Schuljahr 2010/11

  • „Fit in den Beruf“ – berufliche Orientierung       Klassen  7a,9a,10a
  • „Europa-Wir kommen!“                                              Klassen 8a-c             ( Fahrt nach England, Epochenunterricht „Europa-Wir kommen“, Exkusion Berlin)
  • „Kompass“  Teamentwicklung                                  Klasse 8a
  • Naturerlebnis -und Abenteuercamp                       Klassen  7a-c
  • Lehr-und Lernmotivation steigern -aber wie?     Lehrerfortbildung

Unsere Kooperationspartner bei der Umsetzung der Projekte sind

  • das VHS Bildungswerk für Brandenburg und Berlin GmbH, WBZ Eberswalde
  • der BSIJ e.V.
  • der Förderverein der J.-W.-v.-Goethe-Schule

Unsere Projekte sind nach den Inhalten unseres Schulprogramms ausgewählt und unterstützen die Kompetenzentwicklung unserer Schüler.

Sie werden von den Klassenlehrern begleitet und finden ihren Niederschlag im Schulalltag.

gefördert durch:

Logo des Landes Brandenburg
Hier einige Fotos aus dem Projekt “ Europa – wir kommen!“


Weitere Projekte

„Praxisorientiertes Lernen“ Schwerpunkt: Berufsfrühorientierung ab Klasse 7
PRAXISLERNEN           Projekt „Fit in den Beruf“ – wöchentlich ein Praxistag –
Gemeinschaftsprojekt: J.-W.-v.-Goethe-Schule / VHS Bildungswerk für Brandenburg und Berlin GmbH

„Praxislernen – Fit in den Beruf“ heißt das das gemeinsame Projekt, das Schülern unserer Schule ab Klasse 7 wirtschaftsnahe Berufsorientierung vermitteln soll. Mit dem neuen Projekt können die Mädchen und Jungen sowohl ihre handwerklichen als auch sozialen und psychischen Kompetenzen testen. Während sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a in den nächsten 2 Schuljahren in den Werkstätten des VHS-Bildungswerkes in 13 Berufsfeldern ausprobieren, werden sie in Klasse 9 und 10 verstärkt in Betrieben der heimischen Region tätig werden, verbunden mit intensivem Bewerbungstraining und realitätsnahen Vorstellungsgesprächen.
Im Projekt geht es um:
– die Ausprägung realistischer Berufsvorstellungen durch „Selbst tätig werden“ in der praktischen Arbeit
– eine Entscheidungshilfe für die Berufswahl
– das Erleben des Umgangs mit Material, Werkzeugen und Hilfsmitteln
– Ausloten der eigenen Neigungen und Interessen beim Erlernen typischer Arbeitstätigkeiten
– das Kennen lernen der Eignungsvoraussetzungen und Berufsanforderungen
– die weitere Festigung von Arbeitstugenden, wie Kreativität, Ausdauer, Geduld, Sorgfalt, Leistungsbereitschaft …
 

BERUFSORIENTIERUNG
Klasse 9:
BERUFSORIENTIERUNG
Klasse 10:

Unser Comenius – Projekt

Unser aktuelles Comenius-Projekt “ FIT FOR LIFE“

Alle Informationen zu diesem Projekt findet man unter www.fit-for-live.eu

Unsere Partnerschulen:

Hammergaardskolen in Herlev (Dänemark)
Mattlidens Skola (Finnland)
Das Comenius – Team unserer Schule:
Frau Hilll, Frau Niezijwski und Frau Zimmermann
Im November 2007 trafen sich Lehrerinnen und Lehrer aus Polen, Dänemark und Deutschland (von unserer Schule waren außer Frau Zimmermann und Frau Niezijewski auch unsere „Mutti Frau Kühlberg“, die uns bei der Projektarbeit unterstützt hat dabei) zu einem Projekttreffen in St. Martin (Frankreich), um gemeinsame Projekte zu planen. So wird es in diesem Jahr Filme über den Tagesablauf der Schüler an unseren befreundeten Schulen geben. Im Mittelpunkt dieses Schuljahres soll das Thema „Schule in Europa“ stehen. Die Projektergebnisse, zu denen Poster und Spiele ebenso zählen wie Quize oder Puzzle, werden in mehreren Sprachen gefertigt und den Unterricht an allen Schulen bereichern.


Projekte zur Entwicklung sozialer Kompetenzen

– Projekt Sozialpraktikum  „Generationstreff“ Klasse 8

– „Kompass“ – Teamentwicklung Klasse 8a

Im Frühsommer dieses  Jahres konnten wir eine Woche Teamtraining im Abenteuer- und Erlebniscamp am Werbellinsee absolvieren. Das war eine wichtige Erfahrung. Immerhin wissen wir, dass Lernen mit Herz, Hand und Verstand nur dann funktioniert, wenn alle Schüler am gleichen Strang ziehen. Das ist nicht immer einfach und muss ständig trainiert werden. Nach einer Woche Übung geht vieles leichter; aber es klappt längst nicht alles!

Deshalb dürfen wir als einzige 8. Klasse unserer Schule in diesem Jahr an einem weiterführenden Projekt  zur Teamentwicklung teilnehmen. „KOMPASS“ ist ein dreiteiliges Programm mit interessanten Aufgabenfeldern. Die Initiative Oberschule fördert dankenswerter Weise dieses Projekt. So konnten wir in der vergangenen Woche an einem Seminar teilnehmen, dass sich mit dem Thema Klassenrat beschäftigte. Da war ganz schön was los. Hardy Lux – der Projektleiter und Kerstin Hildebrandt kitzelten in einer lockeren Gesprächsrunde ganz schnell heraus, was unser Lernklima stört. Nun gut, bis dahin hatten wir nichts Neues gelernt. Was uns stört, wissen wir eigentlich. Wir haben nur nicht immer die Kraft, etwas dagegen zu tun oder wissen nicht, wie wir das Problem effektiv klären können. Des Rätsels Lösung scheint der Klassenrat zu sein. Zumindest kann er ein Mittel für uns darstellen, künftig selbstverantwortlich Probleme anzusprechen und nach Lösungen zu suchen. Und das geht etwa so: Setzt euch in einen Stuhlkreis. Jeder muss Jeden sehen können. Legt einen Gesprächsleiter fest, bestimmt einen Regelbeobachter. Nutzt einen Redegegenstand – z.B. einen Ball! Die Regeln sind überschaubar:

•Nur der Gesprächsleiter erteilt das Wort!

•Wer den Redegegenstand hat, darf reden! Die Anderen hören zu!

•Redezeit maximal 2 Minuten!

•Niemand wird beleidigt, Regelverstöße führen zu einer Verwarnung oder dem Verweis aus dem Redekreis!

Übrigens, der Lehrer ist nur Gast und greift nur im äußersten Notfall ein. Wir klären unsere Probleme nach einer ersten Übung künftig selbst und hoffen, dass uns das immer besser gelingt!

Wir freuen uns schon auf das nächste Treffen mit dem BSIJ. Das findet im Hochseilgarten statt. Unter „extremen Bedingungen“ werden wir testen, wie weit es um das Vertrauen zu unseren Mitschülern bestellt ist. Wir werden dort nämlich nicht nur in 10m Höhe klettern, sondern müssen uns auch selbst gegenseitig sichern!  Hoffentlich geht das auch gut. Wir werden aber auch davon berichten.

Bis bald eure 8a

Vorbereitung zur Wanderung