Förderverein

20 Jahre Förderverein der Johann-Wolfgang-von- Goethe  Schule Eberswalde

Im Oktober dieses Jahres beging der Förderverein schon den 20. Jahrestag seiner Gründung – kaum zu glauben, dass bereits zwei Jahrzehnte erfolgreicher Arbeit vergangen sind! Gegründet  am 28.10.1993  als Förderverein der Goethe-Realschule Eberswalde standen ihm Frau Kirsch, Frau Bunge, Herr Küter, Frau Herrmann, Frau Sprenkelmann und Herr Burkert damals vor.

Nach zwanzigjähriger Erfahrung mit unserem Förderverein stellt sich die Frage nach dem „Wozu?“ niemandem mehr!  Von Beginn an war klar, dass eine erfolgreiche Schule kontinuierlich und verlässlich wirkende Unterstützer braucht. Die bei der Gründung des Fördervereins festgeschriebenen Ideen: Erhöhung des Niveaus der Schuleinrichtung, Hilfe bei der Beschaffung von Lernmitteln, Förderung außerunterichtlicher  und sportlicher Betätigung, Unterstützung bedürftiger Schüler, Förderung der Elternarbeit und Pflege der Beziehungen zum Schulträger und zur Öffentlichkeit – haben heute an Bedeutung für die Schule keineswegs verloren

Die Schule hat sich in 20 Jahren gewandelt; nach dem Willen der Landes- Bildungspolitik von einer Realschule zu einer Oberschule und hier in Besonderem zu  einer Oberschule für die Klassen 1 bis 10. Daher tritt unser Förderverein jetzt für alle Schüler/innen und Eltern dieser Schule ein und hat im Laufe der vergangenen Jahre erheblich dazu beigetragen, dass sich auch das neue Schulprofil in der öffentlichen Schullandschaft  durchsetzen konnte.  „ Eine Schule in der Region – für die Region“ – das will die J.-W.-v.-Goethe-Schule Eberswalde weiterhin sein und kann dies nur mit ihren Partnern umsetzen. Mitglieder des Fördervereins sind viele Eltern, Lehrer und Freunde der J.-W.-v.-Goethe- Schule. Nur durch den Mitgliedsbeitrag von 12,00 € im Jahr und durch Spenden sind  Leistungen des Vereins möglich. Der Förderverein hat in den Jahren seines Bestehens die Renovierungen von Klassenräumen, die Ausstattung der Schulbibliothek, die Beschaffung von Software, das regelmäßige Erscheinen unseres Jahrbuchs und vieles mehr ermöglicht. Er hat im Jahr 2001 einen „Elternstammtisch“ ins Leben gerufen, wofür es eine Auszeichnung vom damaligen Bildungsminister gab.  Auszeichnungen für die Projekte „ Steinwanderweg“, „Zeitstrom“, „Schule im Wandel der Zeit“, „Tour de Deich“ wären ohne die Unterstützung durch den Förderverein unmöglich gewesen.  Die lange Liste der erfolgreichen Projekte wird fortgesetzt  mit den Auszeichnungen            „ Weltoffene Schule (1999), „ Beste innovative Schule des Landes Brandenburg (2002), „Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage“ (seit 2003). In den letzten Schuljahren sind immer wieder neue Projekte, zum Beispiel „ Klasse-Musik“,  hinzugekommen. Jährlich werden 6 Schüler aus dem Jahrgang 6 und drei Schüler aus dem Jahrgang 10 für schulische Leistungen, soziales Engagement und hervorragendes Verhalten ausgezeichnet – das sind inzwischen fast 200 ausgezeichnete Schülerinnen und Schüler!

Rundum also ein Erfolgsmodell – unser Förderverein. Wir sagen an dieser Stelle ganz herzlich Danke für die vielfältige Arbeit, an der der Vorstand des Fördervereins besonderen Anteil hat: Vorsitzender: Herr Torsten Witte, 1. Stellvertreter: Herr Roland Smoljuk, Kassenwart: Herr Marco Tucholke (bis zur Neuwahl), neuer Anwärter: Herr Jörg Müller, Schriftführerin: Frau Yvonne Elsemüller.

Wir freuen uns auf weitere erfolgreiche Zusammenarbeit  zwischen Verein und Schule.