DDR Geschichte auf der Spur!

Seit Beginn des Schuljahres beschäftigt sich der Jahrgang 10 intensiv mit dem Leben in der DDR, um 30 Jahre nach dem Mauerfall zu verstehen, warum noch immer von „Ossis“ und „Wessis“ gesprochen wird.

Wir versuchen der „Ostalgie“ auf die Spur zu kommen aber auch die Schattenseiten der DDR Diktatur aufzuzeigen. In diesem Zusammenhang waren die Schüler am 02.09.2019 in der Stasi Gedenkstätte in Hohenschönhausen. Sie wurden von Zeitzeugen durch die Gedenkstätte geführt und hörten, wie die DDR mit anders Denkenden umgegangen ist. Sie bekamen einen Eindruck von Verhörmethoden und Aufenthalten in Zellen. Gespräche ergaben, dass es für die Schüler ein erschreckender Rückblick in die Geschichte war. Er führte aber auch dazu, dass sie ein größeres Verständnis für all die Menschen haben, die heute noch versuchen, durch die Einsicht in Stasi Akten diesen Teil der Geschichte aufzuarbeiten.

Wir arbeiten derzeit weiter an dieser Thematik und werden auch noch das Mauermuseum und den Tränenpalst an der Friedrichstraße besuchen, um zu begreifen, was Menschen veranlasst hat, die DDR zu verlassen.

Am 7.11. werden wir unsere Ergebnisse präsentieren.

Unterstützung in diesem Projekt erhalten wir durch EU- und Landesmittel aus dem Projekt INISEK!

Kommentieren ist nicht erlaubt.