Mit dem Leseraben unterwegs

Auf eine besondere Reise ging es für die Schüler der Klasse 2M der Johann Wolfgang von Goethe Schule. Ziel war die Stadtbibliothek Eberswalde.

Seit dem ersten Schultag erlernen alle Schüler das Lesen. Zuerst wurden Buchstaben zu Silben, später zu kleinen Wörtern. In diesem Schuljahr geht es noch mehr um das flüssige und betonte Lesen von größeren Texten auch schon in Kinderbüchern. Dabei unterstützt werden alle von ihren Eltern und „Antolin“. Dieses Computerprogramm regt die Schüler an, viel und abwechslungsreich zu lesen. In einem vorgegebenen Quiz müssen passende Fragen dazu beantwortet werden und dann Punkte erworben. Am Ende des Schuljahres erhält man eine Urkunde als Belohnung.

Diesem Leseraben „Antolin“ begegneten die Schüler dann in der Bibliothek der Stadt in Handpuppenform wieder. Alle wurden an der Anmeldung von ihm begrüßt und von einer Mitarbeiterin durch die Räumlichkeiten geführt. Besonders in der Abteilung der Sachbücher hielten sich die Kinder gern auf und stellten interessante Fragen. Höhepunkt des Bibliothekbesuches war eine kurze Buchlesung. „Pippliothek“ hat allen sehr gut gefallen und kann nun bei „Antolin“ eingegeben werden. Zum Abschluss führte uns der Leserabe nochmals an den Startpunkt. Dort erhielten alle ein Anmeldeformular. Langjährige Bibliotheksgänger aus der Klasse zeigten, wie die elektronische Karte zur An- und Abmeldung genutzt werden kann.

Nun reisen alle Kinder in den Büchern weiter…

 

  1. Kosin (Klassenlehrerin)

Kommentieren ist nicht erlaubt.