Englischolympiade in der Grundschule

Inzwischen ist es in der Primarstufe unserer Schule Tradition, in der ersten Maiwoche die Englischolympiade der 3. bis 6. Klassen durchzuführen. In diesem Jahr gab es allerdings einige Hürden. So konnte der ursprüngliche Termin am 6.5.15 nicht eingehalten werden, da die Jury wegen Krankheit nicht komplett antreten konnte. Für die Teilnehmer, die bis dahin schon sehr aufgeregt waren, hieß es also: Noch einmal warten. Der zweite Termin, der 3.6.15, wurde daher sehr ungeduldig erwartet. Hoffentlich kommt nicht wieder etwas dazwischen, dachten alle. Aber bis auf einen Raumwechsel, die Bibliothek war zu dem Termin bereits besetzt, lief alles wie geplant. Erfreulich war außerdem noch, dass Herr Rittermann, der im letzten Jahr bereits zum Team gehörte, aber im Mai verhindert war, nun wieder dabei sein konnte. Unterstützt wurde die Jury außerdem noch von 4 Schülern der 9. Klasse: Julia Gentzmer und Lena Kellner, die tolle Fotos schossen, sowie Nora Heese und Colin Kolaska, die mitunter sehr souverän die Leitung übernahmen. An dieser Stelle sagen wir ganz herzlich Danke!

Um 8:10 Uhr ging es dann los und das erste Team stand bereit. Voller Erwartung traten die beiden aus der dritten Klasse in den Wettbewerb. Sie legten ganz schön vor und ersstaunten die Jury mit ihrem Können. Nach einem spontanen Dialog zum Thema Kennenlernen, einer Bildbeschreibung, einem Wortschatztest (die 5. und 6.Klässler spielten an dieser Stelle Tabu – sehr interessant) und einer Höraufgabe war nach 20 Minuten schon wieder alles vorbei und das nächste Team stand in den Startlöchern. Bis ca. 13:30 Uhr hatten alle Gruppen den Wettbewerb durchlaufen. Zum Schluss bekam jeder Teilnehmer noch einen „real English pencil from London“, die Frau Kranz exklusiv von der Englandfahrt der 8. Klassen in diesem Jahr mitgebracht hatte.

Nun kam die Stunde der Entscheidung: Welches Team der einzelnen Klassenstufen sollte den Kuchen für die Klasse bekommen? Das war nämlich der erste Preis, der in jeder Klasse heiß ersehnt wird. Alle Teams gaben ihr Bestes und es gab schöne Momente bei jedem Paar.

Die Auflösung des Rätsels gab es am 5.6.15. Alle Teams erschienen sehr gespannt zur Siegerehrung. Zuerst wurden die Drittplatzierten mit einer Urkunde ausgezeichnet. Kleine Enttäuschungs-oohs waren zu vernehmen. Aber schnell wurden alle Zweifel an sich selbst beseitigt mit der Versicherung, dass alle Teilnehmer toll waren, aber nur jeweils eins gewinnen könne. Bei der Verlesung der Zweitplatzierten vernahm man schon den Jubel der Sieger, die anschließend mit Freude und Stolz ihre Urkunden und ihre Kuchen in Empfang nahmen.

Die Siegerteams:        Klasse 3M,          Klasse 4a,          Klasse 5c,          Klasse 6c

Wir hoffen, die Kuchen haben den Klassen geschmeckt.

S. Schulz

Kommentieren ist nicht erlaubt.