Schluss, Aus, Ende!

4 Tage lang erkundeten 19 Schüler die schönen Ecken und Kanten von Dresden. Der beeindruckendste Moment, so entschieden wir einstimmig, umgab uns beim Eintritt in den Opernsaal. Hier erstrahlte der Saal in Rot-, Gold- und Elfenbeinfarben, die 258 Lichter des Kronleuchters schimmerten auf uns herab, und alle starrten gebannt auf die Vorbereitungen der Bühnentechniker.
Doch es gab auch Momente, als wir uns in das ca. 250 km entfernte Zuhause gewünscht haben. So kam der Besuch im Hygienemuseum eher nicht gut an, da dort nachgebildete Verletzungsmuster am Körper zu sehen waren, wobei sich die Meisten ekelten.
Trotz der schönen Momente freuten wir uns auf die Rückfahrt.
Von Vanessa

Kommentieren ist nicht erlaubt.