Archiv des Autors: Weinholtz

„Museum zum Anfassen“

Im September lag im Eberswalder Hafen an der Stadtschleuse wieder das Wunderkammerschiff vor Anker. Dabei handelt es sich um eine Art „mobiles Museum“, welches seine Ausstellungsstücke für die Kinder entlang der Berliner und Brandenburger Wasserstraßen präsentiert.

Die Klassen 5b und 5c hatten die Möglichkeit, im Rahmen eines dreitägigen Projektes noch weitaus mehr zu erkunden, als nur die Ausstellungsstücke im Wunderkammerschiff. Zunächst wurde ihnen auf dem Schiff verdeutlicht, was Menschen schon seit Jahrhunderten sammeln, anschließend ging es in das Eberswalder Museum, um zu sehen, was in Eberswalde bereits an gesammelten Schätzen

zusammen getragen wurde. Spektakulär ist vor allem der Eberswalder Goldschatz.

Nun ging es daran, einen eigenen Schatz auszustellen, aber wo sollte dieser her kommen? Also „vergoldeten“ die Kinder Steine und präsentierten diese zunächst an den unterschiedlichsten historischen Sehenswürdigkeiten in Eberswalde. Dabei lernten die Kinder wiederum auch ihre Stadt noch etwas besser kennen. Höhepunkt war dann am letzten Projekttag die Präsentation des Goldschatzes der Kinder im Eberswalder Museum…welcher dieser Schätze war nun der Echte, oder ist gar keiner der Ausstellungsstücke im Museum ein „wahrer Goldschatz“ ?

„SOKO“ Wald

Im September wurden die Schüler der Klasse 5b zu „Sonderermittlern“ und waren auf der Suche nach Spuren des Waldes in Eberswalde. Dafür wurden sie speziell von einer Mitarbeiterin des Stiftung „Deutscher Wald“ ausgebildet. Zunächst mussten die Kinder lernen, all ihre Sinne zu schärfen, anschließend wurden sie auf die Spurensuche im Umfeld der Schule geschickt. Und sie wurden fündig, ausgerüstet mit all ihren Sinnen und einem Fotoapparat waren sie unterwegs, die Spuren der Wälder aller Herren Länder ausfindig zu machen, nicht nur Holz, auch Kautschuk, Nüsse, Kräuter und viele andere Produkte haben die Kinder entdeckt.

Anschließend wurde besprochen, warum der Schutz der Wälder so wichtig ist, nicht nur in Eberswalde, auch weltweit.

Mit dem Leseraben unterwegs

Auf eine besondere Reise ging es für die Schüler der Klasse 2M der Johann Wolfgang von Goethe Schule. Ziel war die Stadtbibliothek Eberswalde.

Seit dem ersten Schultag erlernen alle Schüler das Lesen. Zuerst wurden Buchstaben zu Silben, später zu kleinen Wörtern. In diesem Schuljahr geht es noch mehr um das flüssige und betonte Lesen von größeren Texten auch schon in Kinderbüchern. Dabei unterstützt werden alle von ihren Eltern und „Antolin“. Dieses Computerprogramm regt die Schüler an, viel und abwechslungsreich zu lesen. In einem vorgegebenen Quiz müssen passende Fragen dazu beantwortet werden und dann Punkte erworben. Am Ende des Schuljahres erhält man eine Urkunde als Belohnung.

Diesem Leseraben „Antolin“ begegneten die Schüler dann in der Bibliothek der Stadt in Handpuppenform wieder. Alle wurden an der Anmeldung von ihm begrüßt und von einer Mitarbeiterin durch die Räumlichkeiten geführt. Besonders in der Abteilung der Sachbücher hielten sich die Kinder gern auf und stellten interessante Fragen. Höhepunkt des Bibliothekbesuches war eine kurze Buchlesung. „Pippliothek“ hat allen sehr gut gefallen und kann nun bei „Antolin“ eingegeben werden. Zum Abschluss führte uns der Leserabe nochmals an den Startpunkt. Dort erhielten alle ein Anmeldeformular. Langjährige Bibliotheksgänger aus der Klasse zeigten, wie die elektronische Karte zur An- und Abmeldung genutzt werden kann.

Nun reisen alle Kinder in den Büchern weiter…

 

  1. Kosin (Klassenlehrerin)

Rezitatorenwettbewerb

Wir waren beim Rezitatorenwettbewerb

Am 17.5.17 lud uns die Grundschule Finow zum ersten Mal zu einem Rezitatorenwettbewerb ein. Ausgewählte Schüler der Klassen 3-6 wie Sophie Müller (3b), Bruno Jung (4c), Jolina Malchow (5M) und Alex Fiedler (6a) hatten sich in ihrer jeweiligen Klassenstufe qualifiziert und vertraten unsere Schule. Alle 4 Teilnehmer waren gespannt und aufgeregt. So wurden Gedichte aufgeführt wie „In einem Baum“, „Der Frosch“, „Grille und Ameise“ und die Ballade „Erlkönig“. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch den Chor der Schule Finow. Nach dem Auftritt waren alle Teilnehmer erleichtert und fuhren mit Gutscheinen für das „baff“ und dem Kino nach Hause. Es war ein unvergesslicher Nachmittag.

Wir präsentieren uns!

Unser Waldsportfest

Unser Waldsportfest

Traditionell am 1.6.- Kindertag- fand unser Sportfest in diesem Jahr im Wald statt. Es erwarteten uns neben dem schönen sonnigen Wetter und einem herrlich erfrischenden Wald eine Reihe von Stationen, die wir in kleinen Gruppen bzw. als ganze Klasse absolvierten.

So gab es z.B einen Barfußpfad, verschiedene Balanciermöglichkeiten, Taststationen, Crosslauf, Tierweitsprung, Quiz des Waldes usw. Als große Stärkung gab es einen Obst-und Gemüsestand der DLRG mit Unterstützung von Frau Liedtke.

Es war ein toll organisierter Tag.

Herzlichen Dank an alle Elternhelfer, die DLRG, der Klasse 10c und allen Lehrern.

Die Rückkehr von Mammut und Co

Am 21. März bekam die Klasse 5c einen überraschenden Besuch mit einem unerwartetem Geschenk. Mitarbeiter vom Geopark Barnim brachten einen Koffer mit spannendem Inhalt mit. Einen „GEO- Koffer“, aber was war drin? Etwa neue Unterrichtsmittel für Geometrie, oder Materialien für Geografie? Im Koffer sind Materialien rund um das Eiszeitland Brandenburg versteckt. Nun heißt es für die Klasse 5c diese zu nutzen und zu Eiszeitforschern zu werden. Wir werden berichten, was wir alles entdecken.IMG_3813 IMG_3816

Gesund mit KLARO in der Goethe Schule Eberswalde

KLASSE 2000 ist ein weit verbreitetes Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung bei Grundschulkindern.

Die positive Wirkung auf das Ernährungs- und Bewegungsverhalten wurde durch wissenschaftliche Studien belegt.

Das Programm wird von Spenden finanziert. In unserem Falle ist es die AOK Nordost Berlin.

Unsere Klasse begleitet weiterhin ein speziell geschulter KLASSE-2000-Gesundheitsförderer, Herr Hurek aus Fürstenwalde.

Wir werden von Klasse 1 bis 4 an zentralen Kompetenzen

  • Gesund essen & Trinken
  • Bewegen & Entspannen
  • Sich selbst mögen & Freunde haben
  • Probleme & Konflikte lösen
  • Kritisch denken & Nein sagen, z. B. zu Alkohol und Tabak

Im Vordergrund stehen interessante Materialien (Arbeitsheft, Schüler CD), praktische Versuche und die Freude am Erleben.

Zum Start gestalteten alle Schüler ihren eigenen KLARO/ihre eigene KLARA.

 

Dann folgten Informationen zur Atmung und Entspannung. Den Abschluss der ersten Themeneinheit bildete das Ausprobieren des Atemtrainers.

Wir freuen uns auf die nächsten Unterrichtseinheiten und  elterliche Unterstützung beim Einkleiden der KLARO- Puppe.

Bis dahin lernen wir unseren Forscherspruch „ Gesund & Fit – macht auch mit!“

 

 

KLASSE  1M der Johann Wolfgang von Goethe Schule

Antje Kosin (Klassenleiterin Klasse 1M)IMG-20170215-WA0001 IMG-20170222-WA0003

 

„Warum lieben Affen fair gehandelte Bananen?“

Fairtrade- Wettbewerb der Stadt Eberswalde
„Warum lieben Affen fair gehandelte Bananen?“
Wir, die Klasse 5M, haben an diesem Wettbewerb teilgenommen. Jeder Schüler unserer Klasse hat sich über ein fair gehandeltes Produkt Gedanken gemacht und ein Tier aus dem Herkunftsland dieses Produkts vorgestellt. Unsere gesammelten Arbeitsergebnisse haben wir dann eingereicht. Dadurch haben wir viel gelernt. Wenn wir auch nicht gewonnen haben,hat die Arbeit daran Spaß gemacht.
Frau Ibisch hat uns besucht und uns einen Fußball, Sticker und eine Urkunde überreicht. Darüber haben wir uns sehr gefreut!
Sebastian 5MIMG_1610 IMG_1612

Projekttag der Klasse 5M

Am 7. März waren wir zu einem Projekttag in die MeSo Akademie im TGE eingeladen. Vom Busbahnhof ging es los, denn wir fuhren mit dem Bus dorthin. Wir wurden von einer Klasse zukünftiger AltenpflegerInnen erwartet. Sie hatten Stationen aufgebaut, wo wir viel über die gesunde Ernährung lernen konnten. Doch wir durften nicht nur aufpassen und zuhören, es gab an jeder Station auch etwas zum Naschen. Wir bekamen selbstgebackenes Brot mit selbstgemachten Aufstrichen, leckere Obstspieße und wir durften uns einen eigenen Salat zusammenstellen. Alle wissen jetzt viel mehr über unser Essen. So ein Projekt erleben wir gerne wieder. Danke!

Friederike Kl.5MCIMG8603 CIMG8605 CIMG8609 SDC11110